Befähigte Person zur Prüfung von Anschlagmittel

Befähigte Person

Prüfung von Anschlagmittel

Prüfung von Anschlagmitteln - Sachkundelehrgang

Nutzen

Der Arbeitgeber hat seine Anschlagmittel (Seile, Ketten, Hebebänder) regelmäßig auf seine Sicherheit zu prüfen. Die Betriebssicherheitsverordnung verpflichtet ihn, durch eine Gefährdungsbeurteilung die Prüfungen (Art, Umfang, Prüffrist und Qualifikation des Prüfers) selbst festzulegen und durchzuführen bzw. durchführen zu lassen.

Zielgruppe

Die Prüfung an Anschlagmitteln dürfen ausschließlich nur Befähigte Personen durchführen - Personen, die aufgrund der Berufsausbildung, Berufserfahrung und zeitnahen beruflichen Tätigkeit entsprechende Arbeitsmittel prüfen, warten,und ggf. instand setzen dürfen.

Inhalt

Rechtliche Grundlagen unter Berücksichtigung der Betriebssicherheitsverordnung
  • Sicherheitsaspekte / Unfallgefahren an Anschlagmitteln
  • Verantwortung und Haftung bei Prüfungen
  • Bedeutung der Befähigten Person
  • Aspekte zur Auswahl von Anschlagmitteln
  • Grundsätze für die Prüfung
  • Physikalische Grundbegriffe der Anschlagtechnik: Lastenverteilung, Schwerpunktlage, Neigungswinkel
  • Zusammenwirken von Hebezeugen, Anschlagmitteln und Lasten
  • Aufbau und Werkstoffe der Anschlagmittel: Seile, Ketten und Hebebänder
  • Kombination von verschiedenen Anschlagmitteln sowie das Vermeiden von Schäden
  • Kontrolle vor dem Gebrauch: Verschleiß und Ablegereife
  • Vorbeugende Instandhaltung und Lagerung von Anschlagmitteln
  • Erforderliche Dokumentation

Abschluss

Teilnahmebescheinigung Herkules Aus- und Weiterbildung

Buchungsnummer

198

Dieses Seminar anfragen

Copyright 2020 Herkules Aus- und Weiterbildung.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr lesen

OK